Blutkristallanalyse

Blutkristallanalyse

Blutkristallanalyse

Um die Kristallisationsauswertungen zu verstehen, ist die Relevanz des Metabolismus im menschlichen Körper von immenser Bedeutung: Der molekulare Haushalt des Organismus ist ein präziser Indikator für den Stoffwechsel. Dysregulationen schlagen sich in feinsten biochemischen Entgleisungen nieder, welche die Kristallbildungen verändern.
Die Gründe des anormalen Stoffwechsels liegen oft in
· genetischen Dispositionen,
· umweltbedingten Faktoren wie Streß, Überlastung und parasitäre Infekte,
· ernährungsbedingten Mangelerscheinungen,
· Bewegungsarmut

Veränderungen in den Regelkreisläufen führen von Dysregulationen bis bin zu manifesten Erkrankungen. Im Blut spiegeln sich als Informationsträger alle Vorgänge in Form biochemischer Reaktionen und somit in der Veränderung des Energie- und Mineralstoffhaushaltes wieder.
Neben der detaillierten Diagnose von Erkrankungen und deren Ursachen ist ein weiterer Vorteil der Methode, daß bereits minimale Entgleisungen außerhalb des Normalbereichs erkennbar sind, ohne daß dabei notwendigerweise Symptome auftreten, also eine Möglichkeit zur Prävention.

Die Blut-Kristall-Analyse ist eine ganzheitliche Untersuchungsmethode, bei der aus einer Körperflüssigkeit (vornehmlich aus Blut) Informationen über den Stoffwechsel des Patienten gewonnen werden. Entsprechend der spagyrischen Vorgehensweise werden die Blute destilliert, der sich absetzende feste Teil wird kalziniert und danach mit dem Destillat wieder zusammengeführt. Ein Tropfen dieses Konjungats wird unter definierten klimatischen Bedingungen zur Kristallbildung angeregt, so dass ein Mischkristall entsteht.

Ihre Grenzen hat die Methode beispielsweise bei Veränderungen des Bewegungsapparates wie Knochenbrüchen, da dies nicht zu Veränderungen des Stoffwechsels führt.

Zudem haben eingenommene Medikamente unter Umständen eine Auswirkung auf die Kristallbildung. Konzept für die ganzheitlich medizinische Vorgehensweise

Umfassende Organ- und Systemanalyse jedes Patienten Erstellen eines ganzheitlichen Konzeptes zur Therapie und Vorsorge, unterteilt in drei Teilbereiche Durchführung des Therapieplans

Kontrolle durch Metabolismus-Screening. Aufstellung eines Präventionsplans durch den behandelnden Therapeuten.

Die Forschungsgruppe Blut-Kristall-Analyse unter der Leitung von Stephanie Dreyer begann 1986 mit der Tätigkeit. Hierbei wurde sowohl auf Vorarbeiten von Dr.phil.Wilhelm von Brehmer und Dr.med.vet.Rudolf Dieter, wie auch auf die literarische Überlieferung angefangen bei Paracelsus über Dr.med.Charles Franz Zimpel bis hin zu Freiherr Alexander von Bernus zurückgegriffen.

Die interdisziplinäre und übergreifende Aufgabenstellung erforderte die Mitarbeit von Chemikern, Physikern, Diplombiologen, Ärzten, Pharmazeuten sowie von einem Entwicklungsingenieur. Kein Mitarbeiter aus der sich ständig erneuernden Forschungsgruppe ahnte auch nur in Ansätzen die Effizienz der Methode für die Erkennung von Stoffwechselstörungen durch die Auswertung der kristallinen Strukturen.
Heute – nach fünfzehn Jahren und 80.000 Diagnosen – hat sich die Analyseform etabliert, die sowohl die Regelmechanismen im menschlichen Körper, als auch das Zusammenspiel aller relevanter Faktoren im biochemischen Haushalt des Körpers berücksichtigt.

Damit wird der therapierende Arzt erstmals in die Lage versetzt, nach dem Ursachen-/Wirkungsprinzip nicht nur die Symptome zu bekämpfen.
Dieser Ansatz bricht natürlich mit den tradierten Regeln der Schulmedizin. Diese erweist sich immer mehr als Reparaturmedizin, während sich die Patienten in ihrer Unzufriedenheit über ungenügende medizinische Erfolge auf neue Wege einlassen. „Das Machbare muss also mit dem Wünschenswerten und dem Finanzierbaren gleichermaßen in Einklang gebracht werden“.

Phytoversal Mischung Empfehlungen

Phytoversal Mischung Empfehlungen

Phytoversal Mischung Empfehlungen

Blut – Kristall – Analyse I Die BKA I© enthält folgende Leistungen:

tabellarische Organsystembewertung grafische Organsystembewertung

zusammenfassende Befundung schriftliche Darstellung der pathophysiologischen Verkettung psychosomatische Befundung

Abbild der polykristallinen Struktur des Patienten Rezeptur der Phytoversal Mischung Empfehlungen von Therapeutika und Mineralstoffen Hinweise zu Therapien und Therapievorschlägen

Hinweise zu ergänzenden Sondertherapien detaillierter Diätplan

Bezugsquellen und Kontaktinformationen

Diese Auswertung ist die umfassendste Darstellung mit der Möglichkeit der Rückschlüsse auf psychosoziale Zusammenhänge.

Blut – Kristall – Analyse II Die BKA II© enthält folgende Leistungen:

tabellarische Organsystembewertung grafische Organsystembewertung

zusammenfassende Befundung Abbild der polykristallinen Struktur des Patienten

schriftliche Darstellung der pathophysiologischen Verkettung Rezeptur der Phytoversal Mischung

Empfehlungen von Therapeutika und Mineralstoffen Hinweise zu Therapien und Therapievorschlägen

Hinweise zu ergänzenden Sondertherapien detaillierter Diätplan

Bezugsquellen und Kontaktinformationen

Diese Auswertung hat sich in der Vergangenheit als die häufigst angeforderte Leistung bewährt und gibt eine umfassende Darstellung des Metabolismusscreening mit auf den Patienten bezogene Therapieansätze.

Blut – Kristall – Analyse III Die BKA III© enthält folgende Leistungen:

tabellarische Organsystembefundung grafische Organsystembewertung

zusammenfassende Befundung Abbild der polykristallinen Struktur des Patienten

Rezeptur der Phytoversal Mischung Empfehlungen von Therapeutika und Mineralstoffen

Bezugsquellen und Kontaktinformationen Diese Auswertung ist geeignet als Therapiekontrolle, als Folgeuntersuchung in der ein Vergleich mit dem jeweiligen Vorbefund stattfindet.

VK – Vorsorge-Kristallanalyse Die VK© enthält folgende Leistungen:

tabellarische Organsystembefundung Schwerpunktbefundung mit Ansatzpunkten für die Therapie

Abbild der polykristallinen Struktur des Patienten Auflistung der zu empfehlenden Medikamente mit Bezugsquelle

Diese Auswertung ist geeignet als Vorsorge-oder Schwerpunktuntersuchung. Psychologische Bewertung

Die psychologische Bewertung kann nur basierend auf einer BKA© erstellt werden.

Die Abrechnung erfolgt nach GOÄ.

Therapeuten bestellen einfach unsere „Einsende-Kits“, in denen jeweils zwei Blutröhrchen mit Container, ein Einsendebogen sowie ein Versandbeutel enthalten sind.
Der Patient füllt den Anamneseteil des Einsendebogens aus; der Therapeut ergänzt die Angaben und fügt seinen Praxisstempel hinzu.
Das Blut wird am besten aus der Armvene entnommen; am sichersten ist es, wenn die Blutröhrchen bereits beschriftet wurden. Verpackt in den Containern, den Einsendebogen beigefügt – alles in den Versandbeutel. Bitte ausreichend frankieren und dann in den nächsten Briefkasten.

Aus Heidesheim erhalten Sie, sofern keine Rückfragen nötig werden, im Regelfalle innerhalb von zehn Tagen die bestellte Blut-Kristall-Analyse© für Ihre Patientin oder Ihren Patienten.

Bitte rechnen Sie den Postweg von 1 – 2 Tagen mit in den Laufplan ein.

Ausführliche Informationen über die Blut-Kristall-Analyse erhalten Sie, wenn Sie folgende Links anklicken:
Informationsbroschüre (Dateigröße 864 KB)
Infomappe mit wissenschaftlichem Hintergrund (Dateigröße 498 KB)

Das Anklicken mit der linken Maustaste lädt die Datei in den Browser. Mit der rechten Maustaste und ‚Ziel speichern unter‘ können Sie die Datei auch direkt auf Ihren Rechner laden und bei Bedarf ausdrucken (11 und 13 Seiten).
Zur Ansicht benötigen Sie den Adobe Acrobat-Reader, der auf den meisten Systemen bereits installiert ist. Sollte dies nicht der Fall sein, können Sie ihn bei Adobe kostenlos herunterladen.

Medi Vita conzept

Medi Vita conzept

Medi Vita conzept

Die Suche nach modernen Diagnostikmethoden um frühzeitig und ganzheitlich Krankheiten zu erkennen oder wirksame Arzneimittel mit möglichst geringen Nebenwirkungen zu entwickeln, beschäftigt sowohl die Schulmedizin wie auch die naturheilkundliche Medizin. Vor bald zwei Jahrzehnten begann sich eine Forschungsgruppe um Stephanie Dreyer, einer Heilpraktikerin mit einer naturheilkundlichen Praxis in Heidesheim, mit wegweisenden Studien zur Bedeutung polykristaliner Strukturen in der Medizin intensiv zu beschäftigen. Die Grundlage hierfür waren die jahrzehntelang von dem Arzt Dr. Dieter geführten Studien zur Blut-Kristall-Analyse. Dass aus

diesen Studien eine der effektivsten Methoden zur Ursachenerkennung von Stoffwechselgeschehen im menschlichen Körper entstehen würde, ahnte zu diesem Zeitpunkt wohl noch keiner der Wissenschaftler. Inzwischen hat sich das Metabolismus-Screening polykristalliner Strukturen mit über 80.000 Diagnosen als eine bezahlbare Konzeption in der Ganzheitsmedizin etabliert. Da der molekulare Haushalt des menschlichen Körpers ein sehr präziser Indikator für den Stoffwechsel des Organismus ist, zeigen sich schon kleine Dysregulationen in feinsten biochemischen Entgleisungen. Die Ursachen von einem anormalen Stoffwechsel-Status können genetische

Dispositionen, Umweltfaktoren wie Stress, Überlastung oder parasitäre Infekte sein. Aber auch Mangelerscheinungen durch falsche Ernährung und Bewegungsarmut schwächen das Stoffwechselgeschehen. Durch die Blut-Kristall-Analyse BKA® ist es möglich, einen Überblick über den Gesamtmetabolismus und dessen Auswirkungen auf die Regelmechanismen zu bekommen. Auf dieser Grundlage kann ein qualitativ hochwertiger, aussagekräftiger Befund erstellt werden. Die präzise Diagnostik ist nicht nur die Basis für akute, individuelle und ganzheitliche Therapien, sondern sie kann auch hervorragend zur Prävention von Krankheiten genutzt werden.

Das Team des Instituts für Diagnostik und Therapie besteht aus einer Ärztin mit langjährigen Erfahrungen im internistischen und psychosomatischen Bereich, einer Diplombiologin, zwei Laborantinnen und einer Heilpraktikerin. Die einzelnen speziellen Kenntnisse und die fundierte firmeninterne Ausbildung zur Analyse polykristalliner Strukturen wirken zum Wohle der Patienten zusammen. Das Medi-Vita-Concept® wendet sich an interessierte Ärzte, Heilpraktiker und Patienten, deren Anliegen eine sinnvolle \“Ganzheitsmedizin” ist. Alle Medikamente,

Medi Vita conzept: Eine moderne, ganzheitliche Diagnostik
Focus PRINT-ONLINE 28.07.2003

Nahrungsergänzungsmittel, thera­peutische Vorgehensweise werden auf ihre Wirksamkeit im metabolistischen Gefüge des Organismus getestet. Dadurch wird die Naturheilmedizin erstmals überprüfbar und reproduzierbar. Alle Erkenntnisse werden im Institut gesammelt und ausgewertet und können von den angeschlossenen Ärzten abgerufen werden. In mehrmals jährlich stattfindenden Symposienverantstaltungen wird über die neuesten Ergebnisse offen diskutiert und es findet ein intensiver Erfahrungsaustausch im Therapeutenkreis statt.
Mehr Informationen für Ärzte, Heilpraktiker und Patienten: